Fachschule für Technik, Fachrichtung Elektrotechnik

Staatlich geprüfte/r Techniker*in (Bachelor Professional in Technik)

Diese berufsbegleitende Weiterbildung erfolgt in Teilzeit (Abendkurs).

Berufsbild

Staatlich geprüfte Techniker*innen arbeiten direkt mit dem Management und der technischen Leitung und Projektpartnern von Unternehmen zusammen. Die Anforderungen, die mit dieser Stellung verbunden sind, reichen von der Anlagenplanung und -ausführung über die Anla­gen­überwachung bis hin zu Personalführungsaufgaben.

Ausbildungsverlauf

Im ersten Abschnitt (1. und 2. Jahr) der Weiterbildung werden die Kenntnisse und Fertigkeiten aufgefrischt, vertieft und erwei­tert. Dies sind elektro- und informations­technische Grundlagen, die Steuerungstechnik, Betriebliches Management sowie der fachrichtungsübergreifende Lern­bereich (Deutsch, Englisch, Politik, Betriebs- und Personalwirtschaft). Zusätzlich kann ein Kurs zur Vorbereitung auf die Prüfung zur Ausbildereignung belegt werden.

Im zweiten Abschnitt (3. und 4. Jahr) erfolgt die Fachbildung in den Bereichen der elektrischen Energieversorgung, der Mikro­computer­technik, der Antriebstechnik und der Automatisierungs­technik. Der Unterricht im Betrieblichen Management wird vertieft. Während des dritten Jahres wird eine umfassende Projektarbeit erstellt und präsen­tiert.

Die Weiterbildung schließt mit praktischen und theoretischen Prüfungsteilen ab. Zusätzlich kann mit einer weiteren Klausur im Fach Mathematik die Fachhochschulreife erlangt werden.

Aufbauende Bildungschancen

Der Abschluss zum/zur Staatlich geprüften Techniker*in ist Voraussetzung zur Fortbildung zum/zur technischen Betriebswirt*in (Master Professional of Technical Management).

Der optionale Erwerb der Fachhochschulreife berechtigt zur Aufnahme eines Bachelorstudiums. Dieses bietet sich an Fachhochschulen insbesondere in der Studienrichtung Elektrotechnik an.

 

Anmeldung in SchülerOnline

www.schueleranmeldung.de/ProdB/Startseiten/login.aspx

Infobox

Dauer: 4 Jahre (Teilzeit: Mo, Di, Do jeweils 18:00 - 21:15 Uhr)

Eingangs­voraussetzungen:
  1. Gesellenbrief im Berufsfeld Elektrotechnik und der
    Abschluss der Berufsschule (bei Berufsschulpflicht)

  2. Berufstätigkeit im Ausbildungsberuf von mindestens einem Jahr nach Abschluss der Berufsausbildung, die auch während der Fachschulzeit abgeleistet werden kann

  3. ohne Berufsausbildung: mindestens fünfjährige Berufspraxis im Berufsfeld Elektrotechnik

Abschluss:
  • Staatlich geprüfte/r Techniker*in
    (Bachelor Professional in Technik)
  • Fachhochschulreife (Zusatzprüfung)

Herr Jörg Piepenbrink

Bereichsleitung

Medizintechnik und Fachschule für Technik

Hinweise zur Anmeldung

alternative Weiterbildungsmöglichkeiten

FSMV