Elektroanlagenmonteur*in

Ausbildungsziel

Die Auszubildenden erwerben nach einer 3-jährigen Ausbildung den Berufsschulabschluss und den Facharbeiterbrief als Elektroanlagenmonteur*in.

Berufsbild

Elektroanlagenmonteure (w/m/d) arbeiten in Betrieben der Elektroinstallation, in Energieversorgungsunternehmen oder bei Herstellern von elektrischen Anlagen und Bauteilen oder industriellen Prozesssteuerungseinrichtungen. Sie montieren, installieren, warten und reparieren Anlagen der Energieversorgungstechnik, der Steuerungs- und Regelungstechnik, der elektronischen Meldetechnik, der Sicherheitstechnik und der Beleuchtungstechnik.

Ausbildungsinhalt

Die Ausbildung findet an den drei Lernorten Ausbildungsbetrieb, Berufsschule und überbetriebliche Ausbildungsstätte statt. Der Berufsschulunterricht wird berufsbegleitend an ein oder zwei Wochentagen mit üblicherweise acht Schulstunden erteilt. Der Unterricht erfolgt in Lernfeldern mit berufs- bzw. handlungssystematischer Ausrichtung. Die Lernfelder orientieren sich an exemplarischen Arbeits- oder Geschäftsprozessen des Ausbildungsberufs.

Nach 1½ Jahren findet die Zwischenprüfung und nach drei Jahren die Facharbeiterprüfung statt.

Aufbauende Bildungschancen

Es besteht durch Teilnahme an zusätzlichen Kursen in Mathematik, Englisch und Deutsch die Möglichkeit, zusätzlich zum Berufsabschluss die Fachhochschulreife zu erlangen.

Anschlussmöglichkeiten

Nach erfolgreichem Abschluss besteht die Möglichkeit der Weiterbildung zum staatlich geprüften Techniker (w/m/d).

Unterricht

Der Unterricht erfolgt in Teilzeitform an einem bis zwei Tagen pro Woche. Ziele des Unterrichts an unserem Berufskolleg sind insbesondere die Ausbildung der

  • fachlichen Kompetenz,
  • sozialen Kompetenz (Verantwortungsbereitschaft, Kollegialität, Empathie und wechselseitigen Wertschätzung)
  • Fähigkeit zu selbständigem Lernen und
  • Flexibilität (Fortbildungs- und Einsatzbereitschaft).

Die Fachbildung erfolgt in unserem Hause in speziellen Fachräumen, um einen möglichst großen Praxisbezug herzustellen.

Fächer

Berufsbezogener Lernbereich:

  • Grundlagen der Elektrotechnik
  • Mess- und Steuerungstechnik
  • Elektronik
  • Industrieanlagen
  • Gebäudetechnik
  • Technische und betriebliche Kommunikation
  • Fremdsprachliche Kommunikation/Englisch
  • Wirtschafts- und Betriebslehre

Berufsübergreifender Lernbereich:

  • Deutsch/Kommunikation
  • Religionslehre
  • Sport/Gesundheitsförderung
  • Politik/Gesellschaftslehre

Infobox

Dauer: 3 Jahre

Eingangs­voraussetzungen:
  • Berufsausbildungsverhältnis
Abschluss:
  • Elektroanlagenmonteur (w/m/d)

Herr Wolfgang Mölleken

Bereichsleitung

Elektrotechnik

Ähnliche Bildungsgänge

Elektroniker — Betriebstechnik (w/m/d)

Elektroniker*innen für Betriebstechnik montieren Anlagen der Energieversorgungstechnik, der Mess-, Steuer- und Regelungstechnik, der Kommunikationstechnik, der Meldetechnik, der Antriebstechnik sowie der Beleuchtungstechnik.