Präsentationen der Projektarbeiten der Fachschule für Technik

Nach einer 10-wöchigen Arbeitsphase präsentierten die Studierenden der Fachschule für Technik am 3. und 4. Juni 2024 ihre Arbeitsergebnisse. Vor einem großen Publikum fanden in der Aula des RBBK die Projektpräsentationen statt, mit denen die Studierenden ihre Fähigkeit zur eigenständigen Umsetzung von energietechnischen und automatisierungstechnischen Problemstellungen unter Beweis stellten.

Das erste Projekt befasste sich mit einem alltäglichen Problem: Eine Straßenkreuzung wurde unter Nutzung vieler Kameras durch Ampelanlagen so gesichert, dass aus einem Unfallschwerpunkt ein für alle Verkehrsteilnehmer*innen angenehmer Übergang wurde. Hierzu wurde auch künstliche Intelligenz (KI) eingesetzt. Unterstützt wurden die Studierenden hier von der Firma Yunex Traffic.

Insgesamt gab es 7 Projekte – alle wurden souverän umgesetzt und professionell erläutert. Besonderes Interesse der Zuschauer entwickelte ein großer Schaltschrank zur Modernisierung der Lüftersteuerung von Groß-Transformatoren. In diesem Projekt gab es eine Kooperation mit der Firma Amprion GmbH. Auch in den weiteren Projekten gab es Kooperationen zwischen den Studierenden und den Firmen Aluminiumwerk Unna AG (Modernisierung Wasseraufbereitungsanlage), ETR-PS GmbH (innovatives Prüfpanel) und HEICO Befestigungstechnik (Modernisierung einer Auslesemaschine für Polsternägel), teilweise waren die Firmen-Vertreter*innen auch während der Präsentationen anwesend.

Die vom Projektkoordinator OStR Klaus-Dieter Schaum moderierte Veranstaltung verfolgten auch die beiden Techniker-Klassen aus den unteren Semestern, um für ihre demnächst anstehende Projektarbeit erste Impulse zu erhalten. Es waren zwei insgesamt sehr gelungene Abende, an denen zum wiederholten Male gezeigt wurde, dass in der Abendform der Technikerschule am RBBK nicht nur hochqualifizierte Ausbildung erfolgt, sondern auch mit Spaß und Engagement gelernt wird.